CDU Stadtverband Schlitz

Neues Gästehaus Schlossgärtnerei besucht

CDU-Fraktion auf Stippvisite bei der Landesmusikakademie Hessen

Im Rahmen ihrer Sommertour hat die CDU-Fraktion den Neubau des Gästehauses der Landesmusikakademie Hessen besichtigt. 
Foto: S. StockFoto: S. Stock
Im Dezember erfolgte bereits die Schlüsselübergabe für das neue Gästehaus Schlossgärtnerei an die Landesmusikakademie Hessen (LMAH). Zeit also für die CDU-Fraktion das Gebäude einmal zu besichtigen. Vor dem neuen Schmuckstück der LMAH begrüßten der Geschäftsführende Direktor Lothar Behounek und seine zukünftige Nachfolgerin Mareike Wütscher die CDU-Fraktion. Die Führung durch das mit 41 Betten bestückte Gästehaus begann im neuen Seminarraum, dem Luise Greger Saal. Hier können Seminare oder Proben abgehalten werden. Der Raum ist modern ausgestattet und kann zwischen 40 und 90 Teilnehmer aufnehmen. Herr Behounek verwies darauf, dass der Saal auch von Interessierten angemietet werden könne. Die modern ausgestatteten Zimmer wurden von den Fraktionsmitgliedern ebenfalls in Augenschein genommen. Diese sind mit Dusche, WC und WLAN sehr gut ausgestattet.  
Weiter ging es für die Fraktion noch zur Akademie selbst. Herr Behounek konnte den Anwesenden berichten, dass die Besucher- und Nutzerzahlen wieder positiv in die Zukunft blicken lassen. So sei das Vor-Corona-Niveau zwar noch nicht ganz erreicht, aber man sei guter Dinge. Einzig die aktuelle Energiekrise bedeutet auch für die LMAH eine große Herausforderung.  
Herr Behounek verwies ebenfalls auf die wirtschaftliche Bedeutung der LMAH für die Stadt Schlitz. Besucher würden immer wieder auch ihre Freizeit im Schlitzerland verbringen. Hier würde sich die Akademie noch eine Verbesserung der Stadt wünschen im Tourismusbereich. Aber nachdem das Tourismuskonzept im Parlament verabschiedet wurde, sei man hier mit den Mitarbeitern der Stadt schon auf einen guten Weg. Während der Besichtigung kam auch die geplante Kulturbrauerei zur Sprache. Hier verwies Herr Behounek auf den wichtigen Wirtschaftsfaktor für die Stadt und auf Kooperationsmöglichkeiten, von der die Stadt und die LMAH profitieren könnten.  
Zum Abschluss des Rundganges konnten die Fraktionsmitglieder noch eine Fahrt in dem neuen Aufzug am Schloss Hallenburg machen. „Dieser wurde zeitweise zum Politikum in der Stadtverordnetenversammlung und stand sogar kurzfristig auf der Kippe“, berichtete Fraktionsvorsitzender Kevin Alles. Für Lothar Behounek ist es jedoch ein gutes Zeichen, dass das Vorhaben dennoch umgesetzt wurde. So sei es eine massive Arbeitserleichterung für den täglichen Alltag in der Akademie. Nicht nur, dass das Haus nun endlich barrierefrei ist, jetzt kann auch viel schneller auf die Wünsche der Seminarteilnehmer eingegangen werden. Daher dankte er der CDU-Fraktion und allen an der Entscheidung beteiligten Gremien für den konsequenten Einsatz zur Umsetzung des Aufzuges. 

CDU-Fraktion